Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 18/2017)

USA

Kaum ein Amtsantritt eines US-Präsidenten war so belastet wie der von Donald Trump. Die Befürchtungen eines Bruchs mit traditionellen Linien der US-Politik und die grundlegenden Zweifel an seiner Regierungsfähigkeit, die Trumps Einzug ins Weiße Haus vorauseilten, sind nach seinen ersten Schritten im Amt nicht verflogen.

So sind viele Fragen weiterhin offen: Wie "disziplinierend" wirkt das System der checks and balances? Was ist von einer Politik unter der Maxime "Amerika zuerst" zu erwarten, die die Vereinigten Staaten "wieder großartig machen" soll – für die tief gespaltene amerikanische Gesellschaft, für die liberale Weltordnung und für die Handlungsfähigkeit der internationalen Gemeinschaft?

Bestellen Herunterladen ePub

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln