Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 37/2017)

Europa

Das Projekt der europäischen Integration wird schon seit seinen Anfängen im Jahr 1952 von Krisendiagnosen begleitet, und auch in den vergangenen Jahren reihte sich eine Krise an die nächste. Zudem hat eine alarmierend hohe Zahl an Bürgerinnen und Bürgern offenbar jegliches Vertrauen in ein politisches Konstrukt verloren, das so schwer zu begreifen ist.

Dennoch scheint sich die Stimmung aktuell zumindest teilweise in eine pro-europäische Richtung zu drehen, wird doch in der Öffentlichkeit zunehmend leidenschaftlich über die Zukunft der EU diskutiert. Die dabei vorgebrachten Vorschläge sind vielfältig und reichen von "durchwursteln" bis zu einer umfassenden Reform des politischen Systems der EU.

Bestellen Herunterladen ePub

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln