zurück 
9.11.2018

Hoffnung

Die Hoffnung auf ein besseres Leben in Demokratie, mit Reise- und Meinungsfreiheit, aber auch mit mehr Wohlstand, veranlasste bereits vor der Umbruchszeit zahlreiche DDR-Bürger, aus dem Staat zu fliehen oder aber unter besonderen Bedingungen offiziell auszureisen. Später war besonders auch die Demokratisierungsbewegung der Umbruchszeit von der Hoffnung getragen, freie Verhältnisse und eine Partizipation der Bevölkerung an der gesellschaftlichen Ausgestaltung zu erreichen. Hinzu kam der Wunsch mancher nach einem wiedervereinigten Deutschland.

Die Wünsche und Hoffnungen der Menschen waren vielfältig und teils divergent. Auch in der Bundesrepublik Deutschland gab es verschiedene Stimmungslagen und Sichtweisen auf die Ereignisse. In dem Internetarchiv www.wir-waren-so-frei.de lassen sich viele Fotos von Amateuren finden, die unmittelbar und ungestellt die Stimmungslagen der Menschen zur Umbruchszeit widerspiegeln.


Familienfoto vor der Ausreise in Berlin-Prenzlauer Berg Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ (Marion T. www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)



Bilder öffnen als PDF zum Download!


Das komplette Thema


Elementarbereich
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)

Sekundarstufe I
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)



Sekundarstufe II
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)



Lehrerleitfaden


Lehrerleitfaden
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln