zurück 
9.11.2018

Stadtrallye Berlin

Im Rahmen der Stadtrallye erkunden die Schüler und Schülerinnen zu Fuß und auf eigene Faust das Gebiet zwischen Checkpoint Charlie, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor und Tränenpalast am Bahnhof Friedrichstraße. Ausgestattet mit Kartenblatt, Fragebogen und historischen Fotografien erlaufen sie zehn Stationen, die während der deutsch-deutschen Teilung und der Umbruchszeit eine Rolle gespielt haben. Die Schüler und Schülerinnen entdecken Spuren der Grenzanlagen und erforschen selbständig historische und politische Hintergründe der ausgewählten Orte. Durch die Bilder und Informationen aus www.wir-waren-so-frei.de erschließen sich den Spaziergängern historische Orte im Stadtbild und der städtebauliche Wandel Berlins innerhalb der letzten beiden Jahrzehnte.

Die Stadtrallye kann im Rahmen einer Klassenfahrt nach Berlin oder – z. B. für Berliner und Brandenburger Schüler – auch als Tagesausflug/ Wandertag geplant werden. Die Rallye beginnt am Checkpoint Charlie (U-Bahn-Station Stadtmitte oder Kochstraße) und endet am Tränenpalast (U-und S-Bahnhof Friedrichstraße). Bei eingeschränktem Zeitrahmen können Sie einen Teil der Stationen weglassen, mindestens 4-5 Stationen sollten Sie jedoch mit Ihrer Gruppe besuchen.

Mauerspechte am Reichstag Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/ ( Jürgen Lottenburger www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)


Bilder öffnen als PDF zum Download!


Das komplette Thema


Sekundarstufe I
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)


Sekundarstufe II
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)



Lösungsschlüssel


Lösungsschlüssel - Sekundarstufe I
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)


Lösungsschlüssel - Sekundarstufe II
Lizenz: cc by-sa/3.0/de (www.unterricht.wir-waren-so-frei.de)

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln