30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
18.5.2006

Glossar

Hier finden Sie das Glossar zum Dossier "Kontraste - Auf den Spuren einer Diktatur".

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Warschauer Pakt

Militärisches Sicherheitsbündnis der Sozialistischen Staaten in Konfrontation zur NATO. 1955 wurde der entsprechende Vertrag in Warschau unterzeichnet. Mitglieder waren Albanien, Bulgarien, die DDR, die Tschechoslowakei, Ungarn, Polen, Rumänien und die UdSSR. Die DDR trat 1990 im Zuge der Deutschen Einheit aus dem Warschauer Vertrag aus. 1991 erfolgte die Selbstauflösung des Paktes.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln