30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
18.5.2006

Glossar

Hier finden Sie das Glossar zum Dossier "Kontraste - Auf den Spuren einer Diktatur".

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Grenzregime der DDR

Das Grenzregime der DDR wurde bereits seit Ende der 1940er Jahre aufgebaut, um die Flucht in den Westen zu verhindern. Es wurde im Laufe der Jahrzehnte immer weiter perfektioniert. Sichtbarstes Monument war die 1961 errichtete Berliner Mauer sowie die hermetisch abgeriegelte innerdeutsche Grenze. Das Grenzregime umfasste aber weitaus mehr als militärische Sperranlagen. Dazu gehörte ebenso die bereits frühzeitige Erkennung, ob jemand Fluchtabsichten hegte. Insofern überzog das Grenzregime die gesamte DDR unabhängig von der Nähe zur eigentlichen Westgrenze. Auch die Westgrenzen der anderen kommunistischen Staaten waren mittels bilateraler Verträge ins DDR-Grenzregime eingebunden.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln