30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
18.5.2006

Glossar

Hier finden Sie das Glossar zum Dossier "Kontraste - Auf den Spuren einer Diktatur".

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Initiative für Frieden und Menschenrechte

Die 1985/86 gegründete "Initiative für Frieden und Menschenrechte" zählte zu den wichtigsten Oppositionsgruppen in der DDR, die kirchenunabhängig agierte und sich an der Charta 77 orientierte. Sie gab inoffiziell zahlreiche Publikationen heraus, darunter die Zeitschrift "grenzfall". Ihre Mitglieder galten in den Augen des MfS als "unversöhnliche Staatsfeinde" und "Feinde des Kommunismus". Zu den bekanntesten Vertretern zählten Gerd und Ulrike Poppe, Bärbel Bohley, Katja Havemann, Reinhard Weißhuhn, Ralf Hirsch, Werner Fischer und Peter Grimm.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln