30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
18.5.2006

Glossar

Hier finden Sie das Glossar zum Dossier "Kontraste - Auf den Spuren einer Diktatur".

zum Inhaltsverzeichnis Pfeil rechts

Kommerzielle Koordinierung (KoKo)

Der 1966 gegründete Bereich unterstand zunächst dem Ministerium für Außenhandel, dann ab 1976 direkt dem SED-Politbüro. Neben der SED-Führung hatte v.a. das Ministerium für Staatssicherheit die Oberhoheit über die Koko. Hauptsächlich erwirtschaftete die KoKo mittels illegaler Mittel Devisen für die DDR. Sie bestand aus einem weitverzweigten internationalen Wirtschaftsnetz. Bis Ende 1989 war sie der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt. Neben Wirtschaftsunternehmen, Antiquitätenhandel und dem Unterlaufen von Embargobestimmungen war die Koko im internationalen Waffenhandel tätig.



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln