30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren

Bildergalerie: Leben im Warschauer Ghetto


Nach dem deutschen Überfall auf Polen und während der Besatzung wurde im Herbst 1940 das Warschauer Ghetto errichtet. 400.000 Menschen wurden dort eingeschlossen und überwacht. Der Alltag im Ghetto war geprägt von Hunger und Elend, ebenso von Gewalt und Terror der SS. Im Juli 1942 begannen die ersten Deportationen von Juden aus dem Ghetto in das Vernichtungslager Treblinka.

Warnung: Die Bildergalerie ist nicht für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren geeignet.




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln