zurück 
16.9.2014

Jindřich Lion - Meine Flucht aus Prag

Jindřich Lion, jüdischer Journalist, berichtet von seiner Kindheit in Prag, seiner Flucht nach Palästina, seiner Rückkehr, der erneuten Auswanderung nach dem Prager Frühling und von seiner Korrespondententätigkeit in Wien.

Jindřich Lion. Film in tschechischer Sprache mit deutschen Untertiteln. (© 2010 Centropa und Bundeszentrale für politische Bildung)

Der jüdische Journalist Jindřich Lion erzählt in diesem Film aus seinem Leben. Lion wurde 1922 in Prag geboren. Nach dem Münchner Abkommen wanderte er gemeinsam mit seiner Familie nach Palästina aus. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kehrte Lion nach Prag zurück. Dort arbeitete er als Journalist. Nach dem sowjetischen Einmarsch in Prag 1968 eröffnete sich ihm durch eine berufliche Reise die Möglichkeit, Prag zu verlassen. Seine zweite Exilheimat fand Lion in Wien, wo er weiterhin als Journalist tätig war.

Ausführliche Informationen über das Leben von Jindřich Lion finden Sie hier
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln