Deutschland Archiv



Migration

Entgegen landläufiger Annahmen ist Ein- und Auswanderung nach und aus Deutschland kein Phänomen der letzten zwei Jahre. Insbesondere seit dem Zweiten Weltkrieg ist das Land immer wieder mit den Herausforderungen umfangreicher Migrationsbewegungen konfrontiert worden, angefangen mit den "Displaced Persons", den Überlebenden von Zwangsarbeit und der nationalsozialistischen Konzentrationslager, den Vertriebenen, aber auch den flüchtenden DDR-Bürgern bis hin zu den politisch gewollten und gesteuerten Anwerbungen von "Gastarbeitern". Dieser Schwerpunkt schildert diese in ihren Ursachen und Auswirkungen auf das Land sehr unterschiedlichen Bewegungen von Menschen und nimmt auch das Besondere der deutsch-deutschen Migration in den Blick.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln