zurück 
30.10.2019

Thomas Heise über Stau – Jetzt geht's los (1992)

Thomas Heise wird 1955 in Ost-Berlin geboren. Nach einer Druckerlehre und Regieassistenzen im DEFA-Studio für Spielfilme studiert er an der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg. Seit 1982 arbeitet er freiberuflich als Autor und Regisseur für Film, Fernsehen und Theater und ist mittlerweile Professor für Film an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe. Einen Namen hat sich Heise unter anderem mit seiner "Neustadt-Trilogie" gemacht, zu der auch der Dokumentarfilm Stau – Jetzt geht's los gehört.

Über die Protagonisten des Films, die Dreharbeiten und die vergebene Chance, ins Gespräch zu kommen. Ein Interview mit Thomas Heise. (© 2018 Bundeszentrale für politische Bildung)

Das Interview mit Thomas Heise führte Raphael Jung. Es erschien erstmals am 2.1.2019 auf kinofenster.de, dem Onlineportal für Filmbildung der Bundeszentrale für politische Bildung.
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln