zurück 
19.3.2015

Warum haben sich Studierende für ihr Studienfach entschieden?

Aus Interesse, aufgrund des Berufswunsches oder doch wegen der Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz: Was hat Studierende bei der Wahl ihres Studienfaches beeinflusst?

Interaktive Grafik: Warum haben sich Studierende für ihr Studienfach entschieden? 19.3.2015 (© bpb)


In allen Fächergruppen hat eine Mehrheit der Studierenden ihr Fach aufgrund eines speziellen Fachinteresses gewählt, angehende Kultur- und Naturwissenschaftler sowie die Mediziner jedoch am häufigsten (jeweils über 80 Prozent). Ein fester Berufswunsch war dagegen über alle Fächergruppen hinweg eher selten ausschlaggebend für die Wahl des Studienfachs, einzig in der Medizin trifft dies für mehr als die Hälfte der Studierenden zu. Die Aussicht auf einen sicheren Arbeitsplatz hat in den letzten 12 Jahren über alle Fächergruppen hinweg als Motiv stark an Bedeutung gewonnen. Vor allem in den Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie der Medizin spielt es eine größere Rolle (jeweils deutlich über 50 Prozent), aber auch in den Kultur- und Sozialwissenschaften nannten 25 bzw. 20 Prozent der Studierenden dies als Motiv ihrer Fachwahl.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln