Dossier

Geschlechtliche Vielfalt - trans*



Debatte: Sprache und Geschlecht

Wie können Menschen, die sich als trans* oder non-binär identifizieren, auch sprachlich repräsentiert werden? Braucht die deutsche Sprache neue Anredeformen? In der Debatte "Sprache und Geschlecht" werden vier unterschiedliche Standpunkte zum Thema vorgestellt.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln