Dossier

Krieg in den Medien



Der Krieg im Computerspiel

Krieg bietet alles, was ein gutes Computerspiel benötigt: einen Konflikt, zwei konkurrierende Gegner, ein Ziel, die Notwendigkeit von Entscheidungen und eine Geschichte. Ein besonderer Reiz liegt darin, dass die Spiele immer realistischer werden: Sowohl im Bild als auch im Ton versuchen die Hersteller von Computerspielen, die Wirklichkeit möglichst exakt nachzubilden. Sieht man jedoch genauer hin, stellt man fest, dass die Spiele mit echten Kriegen nicht viel gemeinsam haben.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln