Kurzdossiers

Kurzdossiers



Russlanddeutsche und andere postsozialistische Migranten

In der Bundesrepublik Deutschland leben ca. 2,5 Millionen Russlanddeutsche, dennoch ist das Wissen über sie in der Mehrheitsbevölkerung relativ begrenzt. Russlanddeutsche gelten als gut integriert und unauffällig. Im Zuge von Protesten gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und Sympathien für die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD) rückten sie wieder in den Fokus des medialen Interesses. Dieses Kurzdossier gibt einen Überblick darüber, wer Russlanddeutsche sind und inwiefern sich ihre Erfahrungen, Interessen und Lebensweisen von denen "Einheimischer" unterscheiden.

Neuer Beitrag

Weitere Angebote zum Thema russlanddeutsche (Spät-)Aussiedler

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln