Dossier

Neukölln Unlimited



Die Geschwister Lial, Hassan und Maradona Akkouch wachsen in Berlin-Neukölln auf, ihre Jugend ist geprägt von der Leidenschaft für Breakdance und Musik. In ihrem Dokumentarfilm "Neukölln Unlimited" aus dem Jahr 2010 begleiten Agostino Imondi und Dietmar Ratsch die selbstbewussten jungen Neuköllner und erzählen von ihrem Alltag - einem Alltag, der nicht nur vom großen Traum einer Tanzkarriere bestimmt wird, sondern auch vom Kampf der Familie für ihr Bleiberecht. Denn seit über sechzehn Jahren leben die aus dem Libanon stammenden Akkouchs ohne sicheren Aufenthaltsstatus in Deutschland.

Die bpb veröffentlicht "Neukölln Unlimited" hier ergänzt um Informationen und Hintergrundtexte. Das Dossier sensibilisiert für wichtige Fragen in den Themenfeldern Migration, Asyl, Bildung und Jugendkultur.

(© 2014 Indi Film)

FSK: ohne Altersbeschränkung. Dokumentarfilm aus dem Jahr 2010.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln