Newsletter

Newsletter Migration (Archiv)



Migration und Bevölkerung Ausgabe 3/2012

Immer mehr Griechen, Spanier, Portugiesen und Italiener erwägen, in der Bundesrepublik nach Arbeit zu suchen. Wegen der schwierigen Wirtschaftslage wollen sie ihre Herkunftsländer verlassen. Deutschland wirbt aktiv um gut ausgebildete Arbeitskräfte.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln