Dossier

Klimawandel



Klimapolitik

Mittlerweile herrscht in der Politik überwiegend Konsens: Der Klimawandel ist ein ernst zu nehmendes weltweites Problem. Um die Folgen bestmöglich zu begrenzen, muss jetzt gehandelt werden. Der erste Schritt Richtung Klimaschutz ist bereits getan: Etliche Länder haben sich im Rahmen des Kyoto-Protokolls verpflichtet, Treibhausgase zu reduzieren. Um dessen Vorgaben jetzt und weitere, ambitionierte Ziele in Zukunft zu erreichen, entwickelt man auf internationaler wie nationaler Ebene verschiedene Strategien und Instrumente, vom Emissionshandel bis zur Verbesserung der Energieeffizienz.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln