2Spiele(n) damals und heute

Zurück zum Artikel
1 von 1
  Auf einer attischen Schale aus der Zeit zwischen 510 - 500 v.Chr. ist in rotfigurigem Stil ein Weitspringer dargestellt, der hantelartige Gegenstände in den Händen hält. Untersuchungen von Wissenschaftlern der Sporthochschule Köln deuten darauf hin, dass die Gewichte beim Weitsprung aus dem Stand zu einer Leistungssteigerung beigetragen haben könnten.
Weitspringer mit Gewichten auf einer etruskischen Vase: Die Teilnahme an den olympischen Spielen in der Antike war etwas anderes, als heute. In der Antike waren es keine eigenständigen Sport-Spiele, sondern körperbetonte Wettstreite, die in ein kultisch-religiöses Fest eingebunden waren. (© dpa - Sportreport)