Dossier

Europäische Union



Wie geht es weiter mit der EU?

Mit dem Lissabonner Vertrag ist die institutionelle Reform der Europäischen Union auf absehbare Zeit abgeschlossen. Die größte Herausforderung, vor der die Union steht, ist die Bewältigung der Finanzkrise durch die Mitgliedstaaten sowie die Abwehr der Gefahren für den Euro. In der Bevölkerung gibt es hohe Erwartungen an eine koordinierende und korrigierende Rolle der EU, andererseits aber auch Misstrauen gegen "zu viel Europa". Eine wichtige Aufgabe der EU wird sein, überzogene Erwartungen und zu großes Misstrauen zu dämpfen und die Zustimmung der Bürger zur europäischen Integration zu erhalten. Hierzu kann auch ein stärkeres gemeinsames Auftreten der EU und ihrer Mitgliedstaaten in internationalen Angelegenheiten beitragen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln