Statistik: Außenwirtschaftsbeziehungen



Gemeinsam herausgegeben werden die Russland-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Wie verhält es sich mit den Wirtschaftsbeziehungen Russlands zu Staaten des postsowjetischen Raums? Welche Schlüsse können aus einzelnen Direktinvestitionen und privaten Überweisungen gezogen werden? Nähere Informationen dazu in den folgenden Grafiken und Tabellen.




Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln