Dossier Ukraine

Ukraine



Die Lage der LGBT-Community in der Ukraine

Wie in vielen osteuropäischen Gesellschaften ist auch in der Ukraine Individualismus ungern gesehen. Die Aversionen gegen persönliche Freiheit betreffen dabei auch das sexuelle Selbstbestimmungsrecht. So ist die ukrainische Gesellschaft mehrheitlich homophob. Nun gibt es jedoch erste Hoffnungen auf mehr Freiheit. Im Frühjahr diesen Jahres konnten Aktivistinnen und Aktivisten der LGBT-Bewegung erstmals für ihre Rechte demonstrieren, ein historischer Schritt. Im strategischen Kontext mögen hier auch die Bestrebungen um ein Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union eine Rolle spielen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln