zurück 
31.10.2011

Autor, Impressum und Anforderungen

Der Autor



Andreas Malycha studierte von 1978 bis 1983 Geschichte an der Universität Leipzig. Von 1983 bis 1991 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Marxismus/Leninismus beim ZK der SED bzw. des Instituts für Geschichte der Arbeiterbewegung in Berlin beschäftigt. 1989 schloss er seine Promotion zum Thema "Die SPD in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands im Jahre 1945" ab. In den Jahren von 1992 bis 1996 arbeitete er als freiberuflicher Historiker an verschiedenen Projekten, u. a. für die Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn zur Gründung der SED. Danach folgten Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin (1996 bis 1998), am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (1999 bis 2001), am Institut für Geschichte der Medizin/Zentrum für Humanmedizin Berlin (2003 bis 2005), an der Technischen Universität Dresden (2005 bis 2008) und am Institut für Geschichte der Medizin/Zentrum für Humanmedizin Berlin (2008 bis 2010). Derzeit ist er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Forschungsprojekt "Die SED zwischen Mauerbau und Mauerfall. Strukturen, Eliten und Konflikte (1961-1989/90)" am Institut für Zeitgeschichte, München-Berlin tätig.

Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte des politischen Systems in der DDR, speziell die Geschichte der SED, und die Wissenschaftsgeschichte der DDR.

Kontakt: malycha@ifz-muenchen.de

Impressum



Herausgeberin: Bundeszentrale für politische Bildung / bpb, Adenauerallee 86, 53113 Bonn, Fax-Nr.: 02 28/99 515-309, Internetadresse: www.bpb.de


E-Mail: info@bpb.de

Redaktion: Jürgen Faulenbach, Christine Hesse (verantwortlich/bpb), Jutta Klaeren, Cornelius Strobel (Volontär)

Gutachten und redaktionelle Mitarbeit: Prof. Dr. Thomas Großbölting, Professor für Neuere und Neuste Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster; Christine Hesse, Bonn; Prof. Dr. Günther Heydemann, Direktor des Hannah-Arendt-Instituts, Dresden, und Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Zeitgeschichte an der Universität Leipzig; Jutta Klaeren, Bonn; Cornelius Strobel, Bonn; Bernadett Walker, Paderborn

Titelbild: Straßenszene in Rostock im Juni 1983; Carsten Milbret – kleinespresseteam

Umschlag-Rückseite: Leitwerk, Köln

Gesamtgestaltung: KonzeptQuartier® GmbH, Art Direktion: Linda Spokojny, Melli-Beese-Straße 19, 90768 Fürth

Druck: STARK Druck GmbH + Co. KG, 75181 Pforzheim

Vertrieb: IBRo, Verbindungsstraße 1, 18184 Roggentin

Erscheinungsweise: vierteljährlich. ISSN 0046-9408, Auflage dieser Ausgabe: 700000.

Redaktionsschluss dieser Ausgabe: September 2011

Text und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Der Text kann in Schulen zu Unterrichtszwecken vergütungsfrei vervielfältigt werden.

Der Umwelt zuliebe werden die Informationen zur politischen Bildung auf chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt.

Anforderungen



bitte schriftlich an Bundeszentrale für politische Bildung c/o IBRo, Kastanienweg 1, 18184 Roggentin Fax: 03 82 04/66-273 oder E-Mail: bpb@ibro.de

Absenderanschrift bitte in Druckschrift.

Abonnement-Anmeldungen oder Änderungen der Abonnementmodalitäten bitte melden an informationen@abo.bpb.de

Informationen über das weitere Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung / bpb erhalten Sie unter Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Adenauerallee 86, 53113 Bonn, www.bpb.de und unter der E-Mail info@bpb.de

Für telefonische Auskünfte (bitte keine Bestellungen) steht das Infotelefon der bpb unter Tel.: 02 28/99 515-115 Montag bis Donnerstag zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr und freitags zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr zur Verfügung.
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln