Informationen zur politischen Bildung Nr. 297/2007

Menschenrechte

Auch im 21. Jahrhundert, genau 60 Jahre nach der Verkündung der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" durch die Vereinten Nationen, bleibt Menschenrechtsschutz ein drängendes Anliegen der internationalen Völkergemeinschaft. Offizielle Verlautbarungen bleiben hinter ihrem Anspruch oft zurück, rund um den Globus werden tagtäglich Menschen in ihren elementaren Grundrechten verletzt. Doch weltweit wächst auch das Engagement für den Schutz der Menschenrechte.

Auf einen Überblick über die historische Entwicklung der Menschenrechte mit Schwerpunkt auf dem abendländischen Raum folgen eine exemplarische Darstellung der Interessenkonflikte und Probleme, die aus der Verpflichtung zum Schutz der Menschenrechte erwachsen können, und eine Vorstellung der Akteure, die sich international für den Schutz der Menschenrechte einsetzen.

Bestellen

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln