Informationen zur politischen Bildung (Heft 290)

Fußball - mehr als ein Spiel

Fußball ist ein globales Phänomen. Weltweit wird das Spiel nach denselben Regeln gespielt und steht jenseits sozialer, politischer oder ökonomischer Schranken allen offen. England ist das Mutterland des modernen Fußballs. Dort entwickelte er sich Mitte des 19. Jahrhunderts rasch zu einem Massensport, der immer mehr Zuschauer anzog. Mit Fußball konnte schon früh Geld verdient werden, und heute ist der Profifußball ein Millionengeschäft, an dem Spieler, Vereine, Sponsoren und Medien beteiligt sind.

Fußballereignisse lassen sich mit gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen verknüpfen, ein Beispiel ist der Gewinn der Weltmeisterschaft 1954 durch die deutsche Mannschaft in Bern. Die Geschichte des Fußballs, seine Fans, aber auch die sein Stellenwert für Politik, Wirtschaft und Medien sind Thema dieses Heftes.

Bestellen

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln