Digitale Bildung

Big Data



Die neue Vermessung der Welt.

Digitale Selbstverteidigung oder Feudalismus 3.0?

Big Data, künstliche Intelligenzen und die Macht von Algorithmen haben prägenden Einfluss auf unsere Gesellschaft. Beim 18. Gautinger Internettreffen am 21. und 22. März 2017 wurden sich der zunehmenden Digitalisierung der Welt und den daraus resultierenden Fragen an die Jugendarbeit und (Medien-)Pädagogik gewidmet.

Gautinger Internettreffen 2017 (© SIN - Studio im Netz München)


Inhalte der Inputs und Diskussionen waren insbesondere die Folgen von Vernetzung, Datenanalyse und Datenhandel, also von Technologien, die eine globale Konsumentensteuerung ermöglichen. Auch die Auswirkung von Algorithmen auf unser Informationsverhalten wurde kontrovers diskutiert, beispielsweise die möglichen Ausmaße der sog. "filter bubble", die eine selektive Wahrnehmung befördert und damit zu einer Polarisierung der Gesellschaft beiträgt. Doch auch die positiven Folgen der Digitalisierung wurden nicht außer Acht gelassen: Dazu zählen beispielsweise zahlreiche Erleichterungen, die das "Internet der Dinge" für den Alltag liefert (auch im Bildungsbereich), ebenso wie große 3D-Druckanlagen, die günstigen und schnellen Wohnbau ermöglichen.

Nun gilt es, der jungen Generation bei der Frage nach "digitaler Demokratie oder digitaler Diktatur" zur Seite zu stehen. Einigkeit bestand darin, dass eine Befähigung zur digitalen Selbstverteidigung und zur informationellen Selbstbestimmung unabdingbar ist, ebenso die Vermittlung von Hintergrundwissen über Technologien, Algorithmen und wirtschaftliche Interessen von Großkonzernen. Auch eine offene Haltung von Bildungseinrichtungen (nach innen wie außen) und ein konsequenter Dialog mit internationalen Anbietern wurden als wichtige Forderungen betrachtet.

Das 18. Gautinger Internettreffen bot viel Raum für interessante Vorträge, anregende Praxisimpulse und spannende Diskussionen unter den Teilnehmenden. Veranstaltet wurde die Tagung von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Institut für Jugendarbeit Gauting, dem Referat für Bildung und Sport der LH München/Pädagogisches Institut und dem SIN – Studio im Netz.

Impulsvorträge steuerten folgende Referierende bei. Unten finden sich die dazugehörigen Kurzberichte:
Tagungsprogramm als PDF
Flyer zur Tagung als PDF
Veranstaltungsseite des Gautinger Internettreffens 2017

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln