30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
11.8.2011

Der Bau der Berliner Mauer im August 1961

Die Unterrichtssequenz thematisiert den Mauerbau im Jahr 1961 - ein Ereignis, das im 20. Jahrhundert jahrzehntelang nationale und internationale Politik "geprägt" hat. Ein besonderer Schwerpunkt der Sequenz liegt auf der Arbeit mit dem Interaktiven Whiteboard.

Arbeiten an der Berliner Mauer am 7. Oktober 1961. (© AP)


1961 - vor genau 50 Jahren - wurde in Berlin "die Mauer", eine in den folgenden 28 Jahren nahezu unüberwindbare Grenze zwischen zwei Staaten in Deutschland, gebaut. Hier manifestierte sich der Gegensatz zweier politischer Systeme, hier wurden Konturen des Kalten Kriegs sichtbar, hier wurden Menschenrechte - auch zu dieser Zeit in der UN-Menschenrechtserklärung weltweit anerkannt - mit Füßen getreten.


Kompetenzen



Fachkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen Medienkompetenz
Die Schülerinnen und Schüler sollen

Kurzinformation



Thema Mauerbau im August 1961
Autor Martin Geisz
Fächer Geschichte, Politik und Wirtschaft
Zielgruppe ab Klasse 9
Zeitraum zwei bis vier Unterrichtsstunden
Technische Voraussetzungen Whiteboard, Rechner mit Internetzugang für die Einzel-, Partner- oder Kleingruppenarbeit
Planung Tabellarischer Verlaufsplan

Didaktisch-methodischer Kommentar



Diese Unterrichtssequenz will Schülerinnen und Schüler auf das "Ereignis Mauerbau" aufmerksam machen und es ihnen ermöglichen, selbst in den vielen zugänglichen Quellen und Materialien zu recherchieren und so ein fundiertes Bild der Ereignisse und Hintergründe des Mauerbaus zu entwickeln.

Download



Das gesamte Arbeitsmaterial zu dieser Unterrichtseinheit (M1, M1a, M1b, M2a, M2b, M3 und M4) finden Sie im Kapitel "Arbeitsmaterialien" zum Anschauen und herunterladen.

Internetadressen


Zusatzinformationen

Martin Geisz

Zur Person

Martin Geisz

Martin Geisz unterrichtet an der Philipp-Reis-Schule in Friedrichsdorf Politik und Wirtschaft, Philosophie und Ethik.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln