zurück 
16.12.2015

Im Praxistest: Klima und Klimaschutz bei HanisauLand. Politik für dich.

Einleitung



Weltklima, Klimaschutz, Klimawandel – Begriffe, die bereits seit einigen Jahren in den Medienlandschaften kursieren. Dies hat einen einfachen Grund: Die stetig voranschreitende Erderwärmung und der damit verbundene Klimawandel betreffen nicht nur einzelne Städte oder Länder, sondern die ganze Welt. Wetterveränderungen bis hin zu Naturkatastrophen sind Folgen, die jedem von uns immer wieder vor Augen gehalten werden. Dementsprechend ist es unabdingbar, das Thema Klima aufgrund seiner fundamentalen, globalen Bedeutung im Schulunterricht zu thematisieren. Die Internetseite hanisauland.de ist ganz besonders dafür geeignet, sich mit dem Gegenstand vertraut zu machen und ihn mit weiteren (politischen) Themengebieten zu vernetzen.

Konzeption des Materials



Die von der Bundeszentrale für politische Bildung ins Internet gestellte Seite hanisauland.de soll besonders bei Kindern das Interesse für sowohl aktuelle, als auch weiterhin relevante politische Themen wecken. Auf der digitalen Plattform werden diese in verschiedenen Rubriken dargelegt: Neben einem Lexikon, in dem Begriffe leicht verständlich erklärt werden, finden sich unter anderem Comics, Buch- und Filmtipps, ein Kalender mit wichtigen politischen und geschichtlichen Einträgen, und ein "Spezial", in dem einzelne Gegenstände besonders ausführlich behandelt werden.

Eines dieser Spezialthemen stellt der Begriff "Klimaschutz" dar. In elf Unterkapiteln, mit Überschriften wie "Was ist Klima eigentlich?" oder "Klimaschutz fängt bei dir an!", wird das Problem des Klimawandels in seiner gesamten Breite dargelegt und erörtert. Beginnend mit einer fundierten Legitimation des Klimaschutzes und der Klärung des Klimabegriffes, folgt die Thematisierung der Erderwärmung samt derer Folgen, anschließend wird auf den Klimaschutz eingegangen. Im abschließenden zehnten und elften Unterkapitel finden sich ein themengebundener Comic, sowie ein Videoclip zu "Klimawandel und UNO".

Die Sachtexte sind in einfacher, leicht verständlicher Sprache verfasst, untermalt werden sie mit diversen Bildern, Diagrammen, Animationen, Internetlink-Tipps, sowie Diagrammen. Einige wichtige beziehungsweise zentrale Begriffe sind per Mausklick direkt mit dem internen Lexikon verbunden und können somit schnell digital nachgeschlagen werden.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht



Wie bereits kurz angedeutet, achtet das für die Internetseite verantwortliche zwölfköpfige Team von hanisauland.de besonders darauf, die Thematiken einfach und leicht verständlich aufzubereiten. Die kreative Untermalung mit Bildern, Comics usw. sorgen für einen kindgerechten, motivierenden Zugang zum Stoff. Aufgrund dessen können die Inhalte – nicht nur zum Thema Klimaschutz - bereits in der Grundschule von Seiten der Lehrkraft sinnvoll genutzt werden, aber auch für den Einsatz in der Sekundarstufe I erscheint das Material besonders geeignet. Nichtsdestotrotz eignet sich die Seite ebenfalls für ältere Schülerinnen und Schüler, um sich einen kurzen, allgemeinen Überblick über Klimaschutz und andere politische Schlagworte oder Sachgebiete zu verschaffen.

Das von der Plattform aufbereitete Spezialthema zum Thema Klima(schutz) ist besonders für den Sachkundeunterricht in der Grundschule zu gebrauchen, ebenfalls sinnvoll scheint der Einsatz im Politik-, sowie Erdkunde- und Biologieunterricht der Sekundarstufe I, je nachdem, ob der Fokus auf politischen, ökologischen oder geographischen Aspekten liegen soll. Neben der Aneignung von Wissen zur Thematik des Klimas (Förderung der Sachkompetenz), kann ebenfalls hinsichtlich digitaler Medienarbeit die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler geschult werden.

Ein weiterer Vorteil bietet die Vernetzung bestimmter Schlagworte mit dem internen Lexikon, weil dadurch Anregungen für die Vertiefung beziehungsweise Ausweitung des Themas gegeben werden können. Die meines Erachtens sinnvolle, durch die elf Unterthemen vorgegebene, Struktur zum Thema Klimaschutz bietet einen geeigneten roten Faden für die Lehrkraft, um eine Unterrichtssequenz zu planen. Die Schülerinnen und Schüler können sich somit für bestimmte Unterthemen kompetent machen und/oder das Material für etwaige Kurzvorträge sinnvoll nutzen.

Abschließend sei noch als Anregung angemerkt, dass sich das vorgestellte Material durchaus auch für fächerübergreifenden Unterricht (zum Beispiel Politik, Erdkunde, Biologie) oder Projektwochen eignet.

Zugriff


https://www.hanisauland.de/
https://www.hanisauland.de/spezial/klimaschutz/

Anne-Kathrin Scheu

Zur Person

Anne-Kathrin Scheu

Anne-Kathrin Scheu, Jahrgang 1986, ist Lehrerin am Gymnasium und unterrichtet die Fächer Englisch, Spanisch und Französisch.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln