zurück 
5.7.2018

Im Praxistest: Falter Aktuell/Nr. 7: Zuflucht Deutschland

Migrationsformen aller Art – seien es Flucht, Vertreibung oder Arbeitsmigration – finden sich kontinuierlich in der Menschheitsgeschichte wieder. Wir schaffen das!, lautete das Credo Angela Merkels im August 2015 hinsichtlich der in Europa entstandenen Flüchtlingskrise. Seitdem bildet die Thematik einen fundamentalen Bestandteil der europäischen Politik und damit auch in den medialen Landschaften.

Die Flüchtlingskrise sollte als eines der bestimmenden politischen Themen Deutschlands und Europas der letzten Jahre demnach auch in der Bildungsinstitution Schule nicht unerwähnt bleiben. Schülerinnen und Schüler werden tagtäglich mehr oder minder durch die Krise tangiert, sei es direkt oder medial. Daher sollten sie darüber informiert werden, sodass ihnen die Gelegenheit geboten werden kann, darüber zu diskutieren und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Konzeption des Materials

Der vorliegende Falter Aktuell/Nr.7 der Bundeszentrale für politische Bildung trägt den Titel Zuflucht Deutschland und bietet vielfältige Informationen sowie Arbeitsmaterialien zum Thema Flucht und Asyl.

Fünf Arbeitsblätter zu den Aspekten Migrationsgeschichte, Globale Fluchtursachen, Die wichtigsten Begriffe, Asylbewerberleistungsgesetz und Zuwanderung und Gesellschaft, sowie weiterführende Hinweise bilden die Vorderseiten. Auf den Rückseiten finden sich Zusatzinfos zur Thematik und bezüglich des methodischen Ablaufs der Stationenarbeit, sowie weitere Materialien und Aufgabenstellungen. Der Lehrerteil besteht aus Informationen für die Lehrkraft und aus dem Erwartungshorizont für die Arbeitsblätter/-materialien.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht und Anregungen

Aufgrund seiner anspruchsvollen inhaltlichen Konzeption kann das vorliegende Material vorzugsweise in der Sekundarstufe II eingesetzt werden. Für die Sekundarstufe I ist es eher ungeeignet, denkbare wäre ein Einsatz in einer leistungsstarken 9. oder 10. Klasse.

Die zwei Autorinnen haben die Arbeitsblätter primär mit der Idee konzipiert, dass eine Stationenarbeit durchgeführt wird. Ebenfalls erscheint die Nutzung der Materialien als sinnvoll, wenn die Lehrkraft eine arbeitsteilige Gruppenarbeit oder ein Gruppenpuzzle als Methode durchführen lässt. Die Durchführung einer klassischen Unterrichtsreihe zur Thematik unter dem Einsatz der Arbeitsblätter sowie der Begleitmaterialien erscheint am sinnvollsten, da das Material eine nach Anforderungsbereichen sinnvoll gestufte und chronologische Struktur bietet.

Auch eignen sich sämtliche vorliegende Materialien für (fachfremde) Vertretungsstunden, da die Schülerinnen und Schüler theoretisch ohne viel Vorwissen die Arbeitsblätter und Aufgaben separat bearbeiten können.

Als abschließende Bemerkung sei darauf hingewiesen, dass das Material bezüglich des Themas Flüchtlingskrise respektive Flucht und Asyl relativ alt ist (Oktober 2016) und demnach eher als Grundlagenmaterial zu nutzen ist. Eine Vertiefung der Thematik durch aktuellere Materialien erscheint hier sinnvoll.

Zugriff

http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Falter_Flucht_und_Asyl_VS.pdf
http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Falter_Flucht_und_Asyl_RS.pdf
http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/lehrerteil_zuflucht_deutschland_online.pdf

Michael Graef

Michael Graef

Michael Graef unterrichtet an einem Gymnasium in Landau.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln