Forschen mit GrafStat

Europawahl 2014



Im Zentrum der Unterrichtsreihe "Europawahl 2014 – Jugend und Europa" seht die Durchführung einer Klassenbefragung, in der die Jugendlichen selbst ihre Einstellungen und Vorstellungen zu Europa thematisieren können. Dies dient als Anknüpfungspunkt für den Vergleich mit repräsentativen Studien. Zugleich kann so die sich heute abzeichnende Zunahme der europaskeptischen Einstellungen ernstgenommen und inhaltlich aufgearbeitet werden. Auf der inhaltlichen Ebene des Projektes sollen die Schülerinnen und Schüler zudem Kenntnisse über Geschichte, Motive und Ziele der EU, sowie über deren Aufbau, aber auch über aktuelle Problemlagen und Lösungsbestrebungen gewinnen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln