Die Kritik an der EU Agrarpolitik erklärt!

Die Agrarpolitik der EU ist umstritten: Die einen sagen sie sei ungerecht und bevorteile vor allem große und industrielle landwirtschaftliche Betriebe. Andere bemängeln, dass sie zu wenig für den Schutz der Umwelt tue und nicht nachhaltig genug sei. Christine Chemnitz, Agrarreferentin bei der Heinrich-Böll Stiftung, fasst die Kritik zusammen.

Weitere Informationen

  • Produktion: 05.08.2016

  • Spieldauer: 00:02:04

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/3.0


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln