Gutes tun mit offener Software

Offene Software ist für jeden zugänglich, kostengünstig und nachhaltig – häufig aber auch weniger hochwertig und komplizierter als kostenpflichtige Angebote. Warum Open Source für digitale Projekte der Zivilgesellschaft trotzdem großes Potenzial bietet, erklärt Andi Weiland von SOZIALHELDEN e. V. im Interview.

Weitere Informationen

  • Umsetzung: Kooperative Berlin

  • Produktion: 03.01.2018

  • Spieldauer: 00:06:05

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-sa/4.0


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln