Gut gemeint, aber schlecht gemacht

Statement von Christian Mihr zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz

von: Christian Mihr

Lassen sich globale Probleme wirklich mit einem nationalen Gesetz lösen? Christian Mihr von Reporter ohne Grenzen (RoG) sagt nein. Er hält das Netzwerkdurchsetzungsgesetz für falsch konzipiert und sieht auch die Meinungsfreiheit gefährdet.

Weitere Informationen

  • hrsg. von: bpb

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 3.0 DE - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Christian Mihr für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln