Smarter ohne Smartphone?

Checkpoint bpb - die Montagsgespräche vom 12.02.2018

Wie verändert die zunehmende Digitalisierung des Alltags unsere Gesellschaft, uns persönlich und welche Auswirkung hat sie auf unsere Gesundheit? Hier der Audio Mitschnitt einer Veranstaltung aus der Reihe "Checkpoint bpb - die Montagsgespräche" aus Februar 2018.

Inhalt

Vor kurzem haben sich besorgte Eltern in einem offenen Brief an Apple gewendet: sie forderten den Konzern dazu auf, sein Smartphone derart umzurüsten, dass Eltern die iPhone-Nutzung ihrer Kinder stärker kontrollieren könnten. Auch solle Apple mehr Mittel in Studien investieren, die sich mit dem Suchtpotenzial und anderen Nebenwirkungen der Smartphone-Nutzung beschäftigten. Die Besorgnis dieser Eltern kommt nicht von ungefähr und spiegelt wider, welche Auswirkungen des digitalen Überkonsums die Eltern auf ihre Kinder befürchten. Gleichzeitig müssen sie den Spagat zwischen Überkonsum und dem Abgehängtsein ihrer Kinder in digitalen Fähigkeiten bewältigen.

In Deutschland sind nach einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung immer mehr Jugendliche onlinesüchtig. Die Zahl hat sich binnen vier Jahren nahezu verdoppelt. Fast 300.000 Jugendliche und junge Erwachsene sind demnach abhängig von der Internetnutzung. Aber das Suchtpotenzial ist bekanntlich nicht nur für Kinder und Jugendliche allgegenwärtig. Das Phänomen ist in allen Altersschichten verbreitet und die gesamte Gesellschaft verändert sich durch die neue digitale Dauerverfügbarkeit. Stress und sozialer Druck sind nur einige der Auswirkungen dieser Entwicklung.

Was macht das Smartphone mit unserem Gehirn? Wie verändert es unser soziales Verhalten? Welche Rolle spielen digitale Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen und Kindern? Wie verändert die Nutzung unsere Gesellschaft, unser Wesen, welche Kontrolle hat das Smartphone über unser Leben?

Diese und andere Fragen wollen wir mit Expertinnen und Experten und Ihnen diskutieren und herausfinden was die zunehmende Digitalisierung unseres Lebens durch Smartphones und soziale Medien überhaupt bedeutet.

Am 12. Februar 2018 diskutierten dazu bei Checkpoint bpb - die Montagsgespräche Dr. Claudia Lampert, Senior Postdoc Mediensozialisation & Gesundheitskommunikation am Hans Bredow Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg, Franca Parianen-Lesemann, Neurowissenschaftlerin am Helmholtz Institut der Utrecht University und Peter Lang, Peter Lang, Abteilungsleiter themen- und zielgruppenspezifische gesundheitliche Aufklärung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Moderiert wurde das Podium von Dr. Cornelius Adebahr.

Weitere Informationen

  • Redaktion: Sibel Özdemir (bpb)

  • Tonaufnahme: Oleg W. Stepanov

  • Produktion: 12.02.2018

  • Spieldauer: 01:56:52

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen



Weitere Medien zum Thema

Das Plastikzeitalter

Das Plastikzeitalter

Mit wie viel Plastik wollen - können - müssen wir leben?

Eine Veranstaltung aus der Reihe Checkpoint bpb - die Montagsgespräche. Plastik ist billig, leicht, kann jede Form annehmen und erleichtert so unser Leben. Überall begegnet es uns, ist nicht mehr wegzudenken. Doch das "Plastik-Zeitalter" hat auch... Weiter...

Russland nach den Wahlen

Russland nach den Wahlen

Checkpoint bpb extra vom 19.03.2018

Checkpoint bpb extra fokussierte direkt nach den Präsidentschaftswahlen in Russland das "System Putin", seine Auswirkungen auf die multinationale Gesellschaft in Russland, auf das Verhältnis zu Europa und den Nachbarländern sowie das demokratische... Weiter...

Checkpoint bpb Extra: Globale Kämpfe für die Menschenrechte

Checkpoint bpb Extra: Globale Kämpfe für die Menschenrechte

Veranstaltungsmitschnitt vom 10.10.2017

Welche Chancen und Herausforderungen birgt der Versuch, mit Rechtsmitteln gegen Menschenrechtsverletzungen durch Unternehmen vorzugehen? Weiter...

Mediathek - Audio - Standardbild 16:9

Die Bundestagswahl unter dem Einfluss neuer Medien

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche vom 11. September 2017

Der Wahlkampf für die Bundestagswahlen läuft auf Hochtouren: Die Parteien werben auch hierzulande verstärkt in den sozialen Medien. Wie wird der Wahlkampf von Instagram, Twitter und Snapchat beeinflusst und wo findet die politische Debatte... Weiter...

 Konturen einer neuen Weltordnung - Deutschlands internationale Verantwortung in Europa und der Welt

Konturen einer neuen Weltordnung - Deutschlands internationale Verantwortung in Europa und der Welt

Checkpoint bpb EXTRA vom 15.5.2017

Welche Aufgaben soll und kann Deutschland in der Welt wahrnehmen? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Veranstaltung im Russischen Haus in Berlin. Expertinnen und Experten debattierten vor dem Hintergrund aktueller Krisenlagen und Umbrüche... Weiter...

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche:

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: "Aufbruch oder Ausverkauf?"

Entwicklungspolitik auf dem afrikanischen Kontinent

Ebola, Massenflucht, zerberstende Staaten und religiös motivierte Kriege: Noch immer definieren Katastrophen und negative Schlagzeilen unsere Wahrnehmung des afrikanischen Kontinentes. Weiter...

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Optimierung des menschlichen Körpers

Checkpoint bpb – die Montagsgespräche: Optimierung des menschlichen Körpers

Keine Lust auf altes Eisen? Wie wir das Alter(n) behandeln

Die Deutschen werden immer älter. Aktuell haben wir die älteste Bevölkerung Europas und die zweitälteste der Welt. Wo liegen die zentralen Herausforderungen in der Versorgung einer alternden Gesellschaft? Welche Technologien und Behandlungen... Weiter...

Revolution im Hörsaal? Neuronen, Bilderflut und die MOOCs

Revolution im Hörsaal? Neuronen, Bilderflut und die MOOCs

Checkpoint bpb - die Montagsgespräche

Checkpoint bpb verbindet das Gespräch mit Experten, Praktikern und Publikum mit der Gelegenheit zum Mitmachen und Ausprobieren. Zum Auftakt untersuchten wir mit der "Revolution im Hörsaal" die Bedeutung neuer Medien für die Bildung. Weiter...

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln