Podiumsdiskussion "Über Märtyrerinnen und Mitläuferinnen"

Die Rolle der Frau im Islamismus

von: cine plus Media Service GmbH & Co. KG

Die Bedeutung von Frauen im Islamismus wächst. Längst haben sie sich in der Szene, die oftmals als männlich dominiert wahrgenommen wird, einen Namen gemacht. Welche Rolle(n) nehmen Frauen in der Szene wahr? Welche Motivation treibt sie an und wie viel Gefahr geht von ihnen aus?

Inhalt

Abu Walaa, Anis Amri, Denis Cuspert oder Sven Lau - es ist nur eine Auswahl an Namen, die in den letzten Jahren die islamistische Szene in Deutschland bestimmten. Immer wieder sind sie in den Schlagzeilen, stehen im Verdacht der Terrorunterstützung oder haben zu Gewalt oder Ausreisen nach Syrien aufgerufen. Schnell entsteht der Eindruck, die islamistische Szene sei vor allem eines: männlich.

Frauen erschienen in der öffentlichen Darstellung dagegen lange als Ausnahmen im Islamismus. Bei einem vertieften Blick in die Szene fällt jedoch auf, dass sie dort zunehmend präsenter sind: Lamia K., Linda W., Safia S. - längst haben sich auch Frauen einen Namen gemacht. Mit Sorge beobachten Sicherheitsbehörden und Präventionsakteure aktuelle Entwicklungen, wie beispielsweise die jungen Mädchen, Frauen und Kinder, die nach und nach aus Syrien und dem Irak nach Deutschland zurückkehren. Aufmerksamkeit ziehen auch islamistische Frauennetzwerke auf sich, in denen "Tipps" zur Kindererziehung genauso ausgetauscht werden wie Kochrezepte.

Alles harmlos? Wie viel Gefahr geht wirklich von diesen Frauen aus? Und wie definieren wir als Gesellschaft "Gefahr"? Zu überlegen wäre, ob diese immer nur von Attentaten und Gewalt ausgeht, oder ob nicht auch die Weitergabe von islamistischem Gedankengut an die nächste Generation eine ebenso große Bedrohung für unser gesellschaftliches Zusammenleben darstellt. Allem voran steht eine grundsätzliche Frage: Was treibt junge Frauen überhaupt an, sich dem Islamismus zuzuwenden?

Auch im Rechtsextremismus sind Frauen aktiv und ihre Rolle wird seit langem beobachtet. Welche Erfahrungen haben Forschung und Prävention hier gemacht und inwiefern sind sie auf Frauen im Islamismus anwendbar?

Auf dem Podium diskutierten...

Claudia Dantschke, HAYAT-Deutschland, Berlin
Dr. Gerwin Moldenhauer, Staatsanwalt beim GBA beim Bundesgerichtshof, Karlsruhe
Prof. Dr. Esther Lehnert, Alice Salomon Hochschule, Berlin
Thomas Mücke, Violence Prevention Network, Berlin


Moderiert wurde die Diskussion von...


Volkmar Kabisch, Recherchekooperation von NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung", Berlin

Weitere Informationen

  • Produktion: 04.12.2018

  • Spieldauer: 01:39:14

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/4.0 Der Name des Autors/Rechteinhabers soll wie folgt genannt werden: by-nc-nd/4.0
Autor: cine plus Media Service GmbH & Co. KG für bpb.de


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln