30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Organspende-Reform: CONTRA Widerspruchslösung

von: bpb

Der Moraltheologe Andreas Lob-Hüdepohl ist Mitglied im Deutschen Ethikrat und spricht sich gegen die Widerspruchslösung aus.

Inhalt

Rund 36% der Deutschen haben einen Organspendeausweis. Die Zahl der tatsächlichen Spender/-innen ist gemessen am Bedarf aber immer noch viel zu gering, weswegen Gesundheitsminister Jens Spahn die Widerspruchslösung fordert. In diesem Modell ist jeder Mensch potenzielle/r Spender/-in, es sei denn es wird aktiv widersprochen.

Andreas Lob-Hüdepohl spricht sich gegen die Widerspruchslösung aus. Eine so grundlegende Frage, die den eigenen Tod betrifft, dürfe nicht staatlich verfügt werden, sagt der Moraltheologe.

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-SA 3.0 DE - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: bpb für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.


Weitere Medien zum Thema

Organspende-Reform: PRO Widerspruchslösung

Organspende-Reform: PRO Widerspruchslösung

Prof. Dr. Johann Pratschke ist Chirurg an der Charité in Berlin und Vorstandsmitglied der Dt. Transplantationsgesellschaft und spricht sich für die Widerspruchslösung aus. Weiter...

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln