Qualität statt "Google-Journalismus"

Thomas Leif im Interview

Der Chefreporter TV des Südwestrundfunks in Mainz warnt vor der Verwendung receycelter Informationen.

Inhalt

Die Gefahr der Zukunft besteht für Thomas Leif darin, dass Informationen immer häufiger ungeprüft recycled und journalistische Beobachtungsgabe, Kompetenz und Erfahrung in den Hintergrund gedrängt werden. Genuiner Journalismus muss Informationen filtern, kontrollieren und auswerten. Dr. Thomas Leif, erster Vorsitzender von Netzwerk Recherche, ist promovierter Politikwissenschaftler und Chefreporter TV des Südwestrundfunks in Mainz.

Das Interview entstand auf dem Bundeskongress für politische Bildung vom 2. bis 04. März 2006.

Weitere Informationen

  • Kamera: Jovan Arsenic

  • Redaktion: Tatjana Brode

  • Produktion: 03.2006

  • Spieldauer: 00:03:01

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln