Mangel an kritischen Stimmen

Cao Kefei im Interview

Die Theaterregisseurin spricht über die Entwicklung der Kulturlandschaft in China.

Inhalt

China verändert sich rasant. Vor allem die Regierung versuche, Stabilität und Harmonie zu erreichen. Der Einzelne suche seinen Erfolg aber vornehmlich auf wirtschaftlicher Ebene. Vielleicht auch, weil es ihm an Perspektiven mangelt, meint Cao Kefei.

Cao Kefei studierte Germanistik und Theaterwissenschaften in Shanghai und Bern und führte 2001 als eine der ersten Regisseure überhaupt ein Stück von Thomas Bernhard vor chinesischem Publikum auf.

Das Interview entstand auf der Konferenz "Kulturelles Gedächtnis. China zwischen Vergangenheit und Zukunft" vom 24. bis 26. März 2006.

Weitere Informationen

  • Kamera: Jörg Pfeiffer

  • Schnitt: Jörg Pfeiffer

  • Redaktion: Tatjana Brode

  • Produktion: 03.2006

  • Spieldauer: 00:03:11

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln