30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren


Jeder Rechner eine Werbefläche

Frank Hermann im Interview

Der Marketing-Manager über Computerspiele als zukünftige Werbeträger.

Inhalt

Spiele sind kein Produkt wie jedes andere: Gerade Spielserien haben mehrere 100.000 Fans, die überaus empfindlich reagieren, wenn die Hersteller ihre Wünsche und Klagen nicht berücksichtigen. Die Pflege solcher "Communities" ist deshalb der Schlüssel für gutes Marketing von Computerspielen, meint Frank Hermann.

Er leitet seit 2002 als Marketing Director Central Region das deutsche Marketing von Electronic Arts (EA). Darüber hinaus koordiniert er das Marketing des weltweit größten Videospiel-Publishers in der Schweiz, Österreich, Ungarn, Tschechien und Polen.

Das Interview entstand auf dem Bundeskongress für politische Bildung vom 2. bis 04. März 2006.

Weitere Informationen

  • Kamera: Jovan Arsenic

  • Redaktion: Sebastian Deterding

  • Produktion: 03.2006

  • Spieldauer: 00:03:14

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Themen

Creative Commons License

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln