Thatcher, Margaret

[* 13.10.1925] brit. Chemikerin u. Politikerin. Studium (Chemie, Jura) in Oxford. Industriechemikerin, dann Anwältin (Steuerrecht). Mitglied im House of Commons (1959–92; Tory/Conservatives). Junior Minister (1961–64; Renten/staatliche Grundabsicherung), Ministerin für Unterricht und Wissenschaft (1970–74). Parteichefin (1975–90). Premierministerin (1979–90). Seit 1992 Baroness im House of Lords.

T. verfocht auch auf EG-Ebene Liberalisierungen und nationale Interessen, stellte aber die Mitgliedschaft nicht infrage. 1984 erreichte sie eine Herabsetzung der brit. Nettoeinzahlungen (»Britenrabatt«). Opposition gegen weitere supranationale Institutionen, aber für die Binnenmarktziele in der Einheitlichen Europäischen Akte und für Abkommen mit Europäischen Freihandelszone. Musste dem Beitritt Großbritanniens zum Europäischen Währungssystem zustimmen.


Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: Chr. Stehle


Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln