Auswahlverfahren (Concours)

Das allgemeine A. [frz.: Concours] dient zur Rekrutierung der qualifiziertesten Bewerber für Stellen in den EU-Institutionen. Das Europäische Amt für Personalauswahl (EPSO) besetzt so die üblicherweise unbefristeten Stellen. Obwohl keine nationalen Quoten existieren, ist die EU um Ausgewogenheit zwischen den Mitgliedstaaten bemüht. Nach bestandenem A. werden die Bewerber in eine Eignungsliste aufgenommen, aus der die EU-Institutionen ihr Personal auswählen. Voraussetzung für die Teilnahme am A. ist neben der Muttersprache die Kenntnis von mindestens einer weiteren EU-Amtssprache, die bereits während des A. nachzuweisen ist. Zur Vorbereitung auf das A. gibt es eine Reihe von Lehrbüchern sowie Seminare, die das Auswärtige Amt für die dt. Bewerber veranstaltet. Die Termine bevorstehender A. können auf der Internetseite von EPSO eingesehen werden.

http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Europa/Karriere/Concours/Uebersicht.html

http://europa.eu/epso

Literatur:A. Baneth: The ultimate EU test book, London 2013.

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: A. Jonas

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln