Borg, Tonio

[* 12.5.1957] malt. Politiker und seit November 2012 Mitglied der Europäischen Kommission, zuständig für Gesundheit und Verbraucherschutz. Studium an der University of Malta (Jura) und Promotion (1979); von 1980 bis 1995 als Rechtsanwalt tätig (Spezialgebiet: Menschenrechte) und (bis heute) Dozent für öffentliches Recht an der University of Malta; Direktor der Mid-Med Bank Ltd. in Valletta (1987–92); Mitglied der Nationalist Party (seit 1974), tätig im Exekutivkomitee der »Youth of the European People’s Party« (1982–84); 1992 erstmals Abgeordneter im House of Representatives (mehrfach wiedergewählt); Mitglied in der malt. Regierung in unterschiedlicher Verantwortung (Außenminister: 2008–12; Minister für Justiz und Inneres: 2003–08; Minister für Inneres und Umwelt: 1998–2003; Minister für Inneres und Sprecher der Nationalist Party: 1995–96); davor: u. a. Mitglied in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats (1992–95), hier tätig im European Committee for the Prevention of Torture (CPT).

Als John Dalli, bisheriger malt. EU-Kommissar, aufgrund von Betrugsvorwürfen im Zusammenhang mit einer Neufassung der EU-Tabakrichtlinie zum Rücktritt gezwungen wurde, schlug die malt. Regierung B. als Nachfolger vor. Trotz Kritik an B. im Vorfeld stimmte das Europäische Parlament mit Mehrheit für B., sodass dieser am 27.11.2012 sein neues Amt antreten konnte.

Literatur:Website der EU-Kommission. Wikipedia (Stand: jeweils 14.12.2012).

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: M. Große Hüttmann

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln