COREU

Zur Übermittlung von Nachrichten und zum Austausch von Informationen zwischen den EU-Mitgliedstaaten, dem Rat, dem Europäischen Auswärtigen Dienst und der Europäischen Kommission kommt dem Kommunikationsnetz COREU [frz.: Correspondance europénne] eine wichtige Funktion zu. Insbesondere in Krisensituationen verhilft es den beteiligten Akteuren auf nationaler und europ. Ebene zu einem raschen Austausch- und Abstimmungsprozess.

Literatur:F. Bicchi: The EU as a community of practice: foreign policy communications in the COREU network, in: JEPP, H. 8/2011, S. 1115-1132.

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: F. Algieri

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln