eEurope

Als Oberbegriff steht e. für den gemeinschaftlichen Ansatz zur Etablierung einer europ. Informationsgesellschaft. Die beiden EU-Aktionspläne e. 2002 und 2005 bildeten den Kern dieses Ansatzes. Ging es im ersten Aktionsplan im Wesentlichen um die Erhöhung der Zahl von Internetanschlüssen in Europa, waren die Ziele von e. 2005 breiter angelegt. Der zweite Aktionsplan umfasste Maßnahmen zur Nutzung des Internets in den Bereichen Verwaltung (E-Government), Wirtschaft (E-Business), Bildung (E-Learning) und Gesundheit (E-Health). Die Ziele von e. werden im Nachfolgeprogramm i2010 weiter verfolgt und bilden ein Kernelement der überarbeiteten sog. Lissabon-Strategie.

http://europa.eu/scadplus/leg/de/lvb/l24226.htm

http://ec.europa.eu/information_society/eeurope/i2010/index_en.htm

Siehe auch:
Informationsgesellschaft und Europa

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: R. Müller

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln