Europäische Frauenlobby (EFL)

Die E. ist ein 1990 gegründeter frauenpolitischer Dachverband. Sie organisiert über 2.500 Frauenorganisationen aus den EU-Mitgliedstaaten (u. a. der Deutsche Frauenrat) und aus Beitrittsländern sowie europ. und internationale Frauenverbände.

Ihr Ziel ist die Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern, der Abbau von geschlechtsspezifischer Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen, die Wahrung von Menschenrechten für Frauen und die Umsetzung von Gender Mainstreaming. Die E. wird von der Kommission aktiv und nicht zuletzt finanziell gefördert. Mit der E. existiert ein frauenpolitischer Euroverband, der aktives Lobbying betreibt – öffentliche Kampagnen sind dabei ein wichtiges Instrument – und für die EU-Institutionen Ansprechpartner in der Gleichstellungspolitik ist.

Die E. hat z. B. Beobachterstatus im Beratenden Ausschuss für die Chancengleichheit von Frauen und Männern und kooperiert mit NGOs und Euroverbänden im Sozialbereich. Sie beschränkt sich aber nicht auf die EU, sondern hat auch beratenden Status beim Wirtschafts- und Sozialrat der UN sowie beim Europarat. Die E. gilt als eine professionalisierte und einflussreiche Akteurin in der Gleichstellungspolitik.

http://www.womenlobby.org

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: G. Abels

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln