Generalsekretariat des Rates

Das G. ist der organisatorische Unterbau des Ministerrates der EU. Es unterstützt die Arbeit des Rates auf 4 Ebenen:

• in den Ausschüssen,

• im Ausschuss der Ständigen Vertreter,

• im Ministerrat und

• im Europäischen Rat.

Das G. sorgt für den reibungslosen Ablauf der Arbeiten des Rates. Dies umfasst u. a. die technische und inhaltliche Vorbereitung der Sitzungen sowie Übersetzungs- und Dolmetscherdienste. Das G. arbeitet insbesondere der Präsidentschaft zu, wenn es um die Erarbeitung von Kompromissen, z. B. im Rahmen von Regierungskonferenzen, geht. Es untersteht dem Generalsekretär (seit 2011: der Deutsche Uwe Corsepius) und umfasst neben seinem Kabinett den juristischen Dienst und 8 Generaldirektionen mit insgesamt etwa 2.500 Bediensteten.

Literatur:H. Dijkstra: Explaining variation in the role of the EU Council Secretariat in first and second pillar policy-making, in: JEPP, H. 4/2010, S. 527-544.

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: J. Õispuu

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln