Hedegaard, Connie

[* 15.9.1960 in Holbæk] EU-Kommissarin aus Dänemark. Studium (Geschichte, Literaturwissenschaft) in Kopenhagen.

Schon vor dem Examen zog H. 1984 für die konservative KF ins Parlament ein, dem sie bis 1990 angehörte. Ab 1990 Zeitungsredakteurin, ab 1994 Leiterin der Radionachrichten beim dän. Rundfunk. 1998–2004 moderierte sie ein Fernsehmagazin. Ab 2004 Umweltministerin und 2005 Rückkehr ins Parlament. 2007–09 Ministerin für das Ressort Klima und Energie. Sie richtete Ende 2009 als Sonderministerin den (vom Ergebnis her enttäuschenden) UN-Klimagipfel von Kopenhagen aus.

Seit 2010 Kommissarin für Klimapolitik (dabei Berührungspunkte zu den Kommissaren für Umwelt und Energie). Zuständig für Emissionshandel. Sie wirbt für Forschungsinvestitionen in grüne Technologien. Plädiert auf internationalen Konferenzen für globale Zusammenarbeit beim Klimaschutz.

Literatur:Munzinger-Archiv

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: Ch. Stehle

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln