Versammlung der Regionen Europas (VRE)

Die V. ist ein seit 1985 bestehender Zusammenschluss von rund 250 Regionen aus Europa und Staaten außerhalb der EU. Die V. ist formal betrachtet ein Verein mit Sitz in Straßburg. Ende der 1980er-Jahre war sie eine Vorreiterin des Konzepts »Europa der Regionen« und an den Regelungen, die der Vertrag von Maastricht (1992) für die Regionen vorsieht, maßgeblich beteiligt. Die inhaltliche Arbeit der V. findet in 3 Kommissionen und 3 Ständigen Ausschüssen statt. Die V. konzentriert ihre Arbeit nicht allein auf die EU, sondern bsplw. auch auf den Europarat. Ihre selbst gesteckten Ziele beziehen sich auf die Stärkung des Subsidiaritätsprinzips und die Förderung der regionalen Demokratie. Daneben möchte die V. den Einfluss der Regionen auf die EU-Institutionen stärken, die Regionen bei der Erweiterung der EU und in Fragen der Globalisierung unterstützen sowie die Zusammenarbeit von Regionen in Europa und darüber hinaus entwickeln.

http://www.aer.eu

Literatur:L. Weihe-Lindeborg: Zum regionalen System: Stellenwert der Versammlung der Regionen Europas, Marburg 2005.

Siehe auch:
Ausschuss der Regionen (AdR)
Europa der Regionen

Quelle: Martin Große Hüttmann/Hans-Georg Wehling (Hg.): Das Europalexikon, 2., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2013. Autor des Artikels: A. Eppler

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln