EU: Europäischer Rat


Wichtigste politische Entscheidungen



Der Europäische Rat ist die Institution der EU, die die wichtigsten politischen Entscheidungen in der EU trifft. Zum Rat gehören alle Staats- und Regierungschefs der Staaten, die zur EU gehören, der Präsident der Europäischen Kommission und die Hohe Vertreterin der EU für Außenpolitik und Sicherheitspolitik. Der Rat hat einen Präsidenten, der vom Rat selbst für zweieinhalb Jahre gewählt wird.

Gebäude des Europäischen Rates in Brüssel (© picture alliance / ZUMA Press)



Regelmäßige Treffen



Normalerweise tritt der Rat vier Mal im Jahr zusammen. Das sind sogenannte Gipfeltreffen. Über die meisten Entscheidungen versucht man sich gemeinsam zu einigen. Dann verhandeln die Teilnehmenden lange miteinander, um einen gemeinsamen Konsens zu finden. Manchmal aber, wenn man sich nicht einigen kann, wird abgestimmt. Dann haben nur die Staats- und Regierungschefs eine Stimme. In der Regel gilt dann das, was die Mehrheit entschieden hat.

Quelle: Gerd Schneider / Christiane Toyka-Seid: Das junge Politik-Lexikon von www.hanisauland.de, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2019.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln